Vilafranca – Festa Major Day 4Vilafranca – Festa Major Tag 4

Vilafranca Festa 08Vilafranca Festa 09One has the impression the Vilafranquis never get tired. It is lunch time, in front of the ‚El Coro’ the band ‚El Portatil FM’ plays well known tunes and people practice their ballroom routine. Event the bar staff do not look as bad as they should, having done double shifts for days. Today my day has got two highlights: At 17 hrs the Festa Major dels petits, the kids version, and at 21 hrs the Ball de Foc.

Vilafranca Festa 10The kids have been practising for months to be as good as ‚the big ones’ and are wearing identical costumes whilst performing on their route through the centre. Even the figures are the same: the dragon, the eagle, the giants, the bigheads – but all in Lilliput version and amongst the bigheads Bee Maja and the Marsupilami can be found.

The city is full of proud fathers with video cameras, capturing every move of their offspring and shepherding mothers rearranging the little ones clothing after each dance.

Vilafranca Festa 12FVilafranca Festa 11or three hours the procession moves through the centre and surely the kids will be so tired after the exhausting performances, that they’ll sleep like little angels through the oncoming bedlam. Which is all the better, because what awaits me tonight I can only guess. The preparations point to heavy bombardment as most shops have barrikaded their windows and doors and over our heads hundreads of firecrackers as big as my arm are hanging from trees, lamp posts, balcony rails.

The diables will drown the city in an orgy of deafening sound and a sea of sparks. I shall go and get changed into fireresistant clothing to be able to witness frontline action tonight. I will get back to you.

Vilafranca Festa 13Vilafranca Festa 14I am soaked in sweat, my face is covered with a layer of dust, my clothing stinks of sulfur. Great! Jordi had his videocamera wrapped in plastic and brought me a pair of diables suitable glasses that cover half of my face. I chipped in a hooded coat, a head scarf , ear defenders and so I was ready to dance for about an hour amidst a rain of sparks and thundering crackers along with hundreads of other enthusiasts. I saw Jordi a few times, emerging from the sulfur fumes like an apparition, trying to get shots from right within.

The feeling and atmosphere can hardly be described: A bit of anarchy, devil worshipping, symbolism, pyromania, foolishness. One is drawn along by the ecstasy, the other dancers that keep dragging on, the whizzing noise of the revolving crackers…

To be wild and unruly is great fun and one waits impatiently for the next curtain of sparks to run completely detached underneath.

For all of you who do not fear thunder and lightning – go and give the next correfoc a try!Vilafranca Festa 09Vilafranca Festa 08Man hat den Eindruck die Vilafranquiner sind nicht müde zu kriegen. Es ist Mittag, vor der Bar ‚El Coro’ spielen ‚El Portatil FM’ auf und etliche Paare schwingen das Tanzbein. Die Barbesatzung sieht kein bißchen angeschlagen aus, obwohl sie bereits seit Tagen Doppelschichten fahren. Heute stehen zwei Höhepunkte auf meinem Programm: Um 17 Uhr die Festa Major dels petits, also der Kinder, und um 21 Uhr der Ball de Foc.

Vilafranca Festa 10Die Kinder haben monatelang wie die Großen geprobt um an diesem Tag den Umzug durch die Straßen zu begehen und tatsächlich sind sie genauso gekleidet wie die ‚Großen’ und haben die gleichen Figuren dabei. Den Drachen, den Adler, die Riesen, die Großköpfe… Nur diesmal im Liliput Format und bei den Großköpfen hat sich auch Biene Maja und das Marsupilami eingeschlichen.

Vilafranca Festa 11Das gab es bisher nicht. Die Stadt ist voller stolzer Familienväter, die mit Videokamera bewaffnet jeden Schritt des Sprösslings aufnehmen und umsorgenden Müttern, welche nach jedem Tanz Hand an die verrutschten Kostüme legen. Vilafranca Festa 12Kaum ein junger Zuschauer unter 10 der nicht gerne selbst dabei sein möchte. Der Rundgang dauert fast 3 Stunden und sicherlich sind die Kleinen völlig k.o. , schlafen heute tief und fest und lassen sich durch nichts von den Ereignissen der späteren Nacht stören. Das ist wohl auch ganz gut so, denn was sich an Vorbereitungen am Nachmittag bereits zusammenbraut, ist nichts für zarte Ohren und schwache Nerven.

Vilafranca Festa 13Lokale Geschäfte haben ihre Fenster und Türen verbarrikadiert , wie bei einer Belagerung und über den Straßen hängen Böller, so dick wie meine Arme. Die diables werden die Stadt in ohrenbetäubenden Donner und ein Funkenmeer tauchen. Ich werde mich jetzt umziehen und mit Kopf-und Gesichtsschutz und schwer brennbarer Kleidung zurück in die Stadt pilgern um an vorderster Front dabei zu sein. Melde mich später wieder.

Vilafranca Festa 14Es ist fast Mitternacht. Ich bin schweißgebadet, das Gesicht mit einem Pulverfilm überzogen, meine Kleidung stinkt nach Schwefel. Herrlich! Jordi hat seine Videokamera mit einem Plastikschutz ausgestattet und mir eine diables taugliche Brille mitgebracht, die mein halbes Gesicht bedeckt. Ich hatte Kapuze, Kopftuch, Ohropax (!) und konnte so ungefährdet inmitten des Funkenregens und der tosenden Böller mit den diables und anderen Verrückten eine gute Stunde lang durch die Stadt tanzen. Jordi habe ich paar Mal gesehen, wenn er aus dem Schwefelnebel – wie eine Erscheinung – auftauchend mitten im Geschehen versuchte Aufnahmen zu machen.

Das Gefühl und die Atmosphäre lassen sich schwer beschreiben: Ein bißchen Anarchie, Teufelsanbetung, Symbolik, Pyromanie, Leichtsinn. Man wird mitgerissen von der Begeisterung, den Tanzenden, die einen immer weiter treiben, den Geräuschen der sich pfeifend drehenden Kracher…

Wild und ungebändigt zu sein macht enorm viel Spaß und man wartet gespannt auf den nächsten Funkenteppich, um völlig losgelöst drunterherzulaufen. Wer keine Angst vor Blitz und Donner hat, sollte dies unbedingt mal mitgemacht haben, es befreit ungemein.

Share

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>